Carbxytherapie - Was ist das?

 

Bei der Carboxy-Therapie handelt es sich um eine Reiztherapie, die schon seit den frühen 50er Jahren eingesetzt wird. Damals wurde die durchblutungsfördernde Wirkung zur Verbesserung der Heilung von Wunden, zur Behandlung von arteriellen Verschlusskrankheit sowie zur Schmerztherapie angewandt. Inzwischen kommt sich zunehmend auch in der Anti-Aging Behandlung zum Einsatz. Mittels einer sehr feinen Injektionsnadel wird medizinisches, hochreines CO2 in- oder direkt unter die Haut injiziert.

Wir wirkt die Carboxytherapie?

 

Die hochreine medizinische Kohlensäure simuliert in den injizierten Regionen eine Sauerstoff-Armut. Der Körper reagiert darauf in kurzer Zeit mit einer lokalen Gefäßerweiterung. Dadurch wird die Durchblutung erhöht und der Stoffwechsel wird angeregt. Zusätzlich sinkt der pH-Wert ab. Dadurch wird das Gewebe im behandelten Bereich entsäuert und entschlackt. Ein weiterer Stärke von Kohlendioxid ist, dass es Fettzellen vernichten kann.

Was kann mittels Carboxy-Therapie behandelt werden?

 

Anwendung im Gesicht 

  • Reduktion von Schwellungen und dunkle Augenringe 
  • Reduktion von Krähenfüßen und feinen Falten
  • Straffen von erschlaffter Haut durch Stimulierung der Kollagen-Produktion


Außerhalb des Gesichts 

  • Reduktion von erschlaffter Haut und Falten in Nacken und Dekolleté
  • Verringerung von Schwangerschaftsstreifen und Narben
  • Reduktion von lokaler Cellulitis

 

Augenpartie: Tränensäcke und Augenringe

Tränensäcke und Augenringe können sehr effektiv durch den Einsatz von CO2 reduziert werden. Hierbei handelt es sich um kurze, sehr schmerzarme Behandlung von etwa 15 Minuten. Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu bekommen, sollte diese mindestens fünfmal in Abständen von fünf bis 10 Tagen erfolgen.

 

Schwangerschaftsstreifen und Narben 

Rote und auch bereits weiße Schwangerschaftsstreifen lassen sich optimal behandeln. Durch die Verbesserung von Hautqualität- und Elastizität lassen sich Farbe und Größe der Streifen sehr gut reduzieren. Bei Narben ist ebenso eine Verbesserung der Hautfarbe und Elastizität sichtbar. 

 

Gesicht, Hals und Dekolleté 

In Gesicht, Hals und Dekolleté wird durch die Behandlung eine hellere, straffere und glatte Haut gefördert. Dadurch entsteht eine optische Verschönerung der behandelten Areale . Auch lokale Fettpölsterchen, wie etwa Doppelkinn und Hamsterbacken, lassen sich durch den Einsatz der Carboxytherapie sichtbar reduzieren.

 

Cellulite

Der Entstehungsprozess von Cellulite erfolgt durch Umgestaltung der Mikrozirkulation im Gewebe und den daraus entstehenden biologischen Störungen. Fettzellen werden durch das Bindegewebe nach oben verschoben und schaffen in den betroffenen Regionen unschöne Beulen und Gruben. In der Regel sind Frauen wesentlich stärker durch Cellulite betroffen, als Männer, was an einer anderen Bindegewebsstruktur liegt.

 

Unmittelbar nach Injektion von CO2 in betroffene Bereiche wird die lokale Blutzirkulation durch Erweiterung von Arterien und Kapillaren beschleunigt. Darüber hinaus wird das umliegende Gewebe stärker mit Sauerstoff versorgt. Die Folge ist ein Fettabbau-Effekt. Ersten Ergebnisse mit einer Verbesserung der Hautqualität, können sich bereits wenigen Behandlungen einstellen.